Wilfried Stadler

AUF DEM WEG ZU NEUEN SPIELREGELN

TEXTE ZU THEMEN DER ORDNUNGSPOLITIK UND FINANZMARKTÖKONOMIE

 

Wilfried Stadler

Dr. Wilfried STADLER (*1951, Salzburg) ist Ökonom und Wirtschaftspublizist.

 

Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre, Industriepraxis und Erfahrung in der wirtschaftspolitischen Beratung war er ab 1987 in Banken tätig, ab 1990 in Vorstandsfunktionen, zuletzt bis Mitte 2009 als Vorstandsvorsitzender der Investkredit Bank AG, einer Spezialbank für Unternehmensfinanzierung in Wien.

 

Seit Juli 2009 selbständig als Aufsichtsrat in österreichischen (Familien-)Unternehmen und Beirat des Beteiligungsfonds Quadriga Capital Management (Frankfurt).

 

Honorarprofessor für Wirtschaftspolitik an der Wirtschaftsuniversität Wien, Lehrbeauftragter für Finanzmarktökonomie an der Universität Salzburg und an der FH Campus-Wien.

 

Vorsitzender des Industriewissenschaftlichen Instituts

 

Mit-Herausgeber und Kolumnist der österreichischen Wochenzeitung DIE FURCHE

Mitglied des Kuratoriums der Österreichischen Kommission von Iustitia et Pax

 

Präsident der GLOBART-Academy

 

Zahlreiche Publikationen zu Fragen der Ordnungspolitik, Finanzmarktökonomie, Unternehmensfinanzierung und Wirtschaftsethik